Alles gegen Schimmel
Sie suchen Lösungen? Wir helfen gerne!
0212 2494 586

Schimmel in der Wohnung

Schimmel in der Wohnung – egal ob im Schlafzimmer, im Bad oder im Keller – ist wohl der häufigste Schimmelbefall in Innenräumen. Man kann im Wesentlichen zwei unterschiedliche Ursachen für Schimmel in Wohnräumen identifizieren:

In beiden Fällen sorgt ein erhöhter Feuchtigkeitsanfall für die Ausbreitung von Schimmelpilzen in der Wohnung. Bei einem baulichen Mangel – zum Beispiel ein Rohrbruch oder ein Leck im Dach – ist der Zusammenhang von Feuchtigkeit und Schimmelbildung in der Wohnung auch für Laien offensichtlich. Falsches Nutzerbverhalten das zu einer Schimmelbildung in der Wohnung führt, bedarf einer genaueren Erklärung.

 F 43162620 Zlatan Durakovic Mon M Blog3

Bauliche Mängel

 

Schimmelpilze in der Wohnung benötigen drei Faktoren, um wachsen zu können: die richtige Temperatur, Nahrung und Feuchtigkeit. Auf das für Schimmel erforderliche Temperaturniveau und das Nahrungsangebot lässt sich kaum Einfluss nehmen. Entscheidend ist also die Feuchtigkeit. Diese kann aufgrund baulicher Mängel auf zweierlei Weise in Wohnungen gelangen.

 

Das sind zum einen offensichtliche Schäden wie ein undichtes Dach, eine verstopfte Regenrinne oder ein Wasserrohrbruch. Gelangt auf diese Weise Feuchtigkeit in die Wohnung erhöht sich das Schimmelrisiko dramatisch. Zum anderen gibt es auch bauliche Mängel, die auf den ersten Blick nicht ersichtlich sind. Wärmebrücken können durch Pfusch am Bau entstehen und dadurch auch Schimmel in der Wohnung auslösen. Bestimmte Bauteile kühlen dann schneller aus, und so kann dort Luftfeuchtigkeit kondensieren.

iStock 000024301298XLarge4 

Falsches Nutzerverhalten

 

Kondensation spielt auch bei falschem Nutzerverhalten eine große Rolle. Wird eine Wohnung nicht richtig gelüftet, droht die relative Luftfeuchtigkeit ein ungesundes Maß zu erreichen. Schimmel gedeiht in Innenräumen besonders gut, wenn die relative Luftfeuchtigkeit dort bei 80% liegt. Hat sich die Schimmelspore bereits an einer Stelle eingenistet, benötigt der Schimmel nur noch eine relative Luftfeuchtigkeit von 70%, um zu überleben und sich auszubreiten.

 

Das Lüften darf dabei nicht singulär betrachtet werden. Das Raumklima wird neben der Häufigkeit des Lüftens auch vom Heizen beeinflusst. Warme Luft speichert mehr Feuchtigkeit als kalte. Sorgen Wohnungsnutzer während der Heizperiode durchgehend für eine wohltemperierte Wohnung, reduzieren sie das Schimmelrisiko in der Wohnung beträchtlich. Ebenfalls zu beachten ist der Feuchteeintrag durch den Schimmel in der Wohnung entstehen kann.. Ein Raum, in dem grundsätzlich mehr Feuchtigkeit produziert wird als in den anderen Zimmern, muss unter Umständen intensiver gelüftet werden. Das gilt insbesondere für die Küche und das Badezimmer. Folgende Aspekte sollte man im Hinterkopf behalten: 

Wer seine Wohnung dreimal täglich für jeweils fünf bis zehn Minuten querlüftet, reduziert die Luftfeuchtigkeit, sorgt für ein gesundes Raumklima und hält sich den Schimmel aus der Wohnung. Gezieltes Heizen sorgt dafür, dass die Wände nicht auskühlen und sich Schimmel nicht aufgrund von kondensierter Luftfeuchtigkeit ausbreitet. Tipp: Man solle darauf achten, Außenwände nicht mit Schränken oder anderen Möbelstücken vollzustellen. Ein Zirkulationsabstand von mindestens 5 Zentimetern verhindert hier künstliche Wärmebrücken.

 F 94447353 tonda55 Mont M2

Sanierung und Prävention

 

Sollte Schimmel in der Wohnung entstehen, ist schnelles Handeln erforderlich. Mieter müssen ihren Vermieter umgehend von dem Pilzbefall in Kenntnis setzen. Dieser muss sich ebenfalls zügig um die Lösung des Problems kümmern. Nacheinander müssen sich zwei Fachleute mit dem Schimmel beschäftigen:

Ist die Schimmelsanierung erfolgreich abgeschlossen worden, sollten die Bewohner darauf achten, ihre Wohnung regelmäßig zu lüften und zu heizen sowie den Zirkulationsabstand an den Außenwänden einzuhalten. Auf diese Weise arbeiten sie aktiv daran, Schimmel in der Wohnung zu vermeiden.

F 71270129 Mon M Karin Uwe Annas2

KONTAKT
Georg Meyer
Geschäftsführer

www.schimmelprotektor.de co/
Klimagriff GmbH
Grünewalder Str. 29-31
42657 Solingen

Kontaktformular