Alles gegen Schimmel
Sie suchen Lösungen? Wir helfen gerne!
0212 2494 586

Schimmel an der Decke

Wir empfehlen

Schimmel an der Decke entsteht wahrscheinlich ebenso häufig wie Schimmel an der Wand. Der Auslöser für das Schimmelwachstum ist immer zu hohe Feuchtigkeit. Eine Ursache, die das Schimmelwachstum an der Decke fördert, hat mit dem Material zu tun. Einige Zimmerdecken sind tapeziert. Tapeten bestehen aus organischem Material, eine ideale Nahrungsgrundlage für Schimmel.

Häufig entsteht Schimmel an der Decke in unmittelbarer Nähe zu den Außenwänden. Hier kann ein baulicher Mangel vorliegen und der Dämmwert der betroffenen Wand ist zu schlecht; man spricht dann von einer sogenannten Wärmebrücke. In der kalten Jahreszeit kann an diesen Wärmebrücken dauerhaft Kondensatbildung entstehen, die wiederum zum Schimmelpilz an der Außenwand führen und sich bis zur Decke hin ausbreiten kann. Liegt die Decke direkt unter dem Dach, kann auch ein Schaden dafür gesorgt haben, dass Regenwasser dort durchsickert, sich sammelt und Schimmelwachstum ausgelöst hat. Liegt der betroffene Raum nicht unter dem Dach, dann kann Schimmel an der Decke auch mit dem Fußboden des darüber befindlichen Zimmers und des dortigen Fußbodens zusammenhängen, wenn am Estrich keine vernünftige Trocknung vorgenommen wurde. Auch ein Wasserrohrbruch kann für die Schimmelbildung verantwortlich sein.

F 88539644 Mon branislav M Decke

Bildquelle: Fotolia
Urheber: branislav


Tags

Schimmel DeckeSchimmel an der DeckeSchimmel an DeckenSchimmel an der Decke entfernenSchimmel an Decken entfernen
KONTAKT
Georg Meyer
Geschäftsführer

www.schimmelprotektor.de co/
Klimagriff GmbH
Grünewalder Str. 29-31
42657 Solingen

Kontaktformular