Alles gegen Schimmel
Sie suchen Lösungen? Wir helfen gerne!
0212 2494 586

Was ist eigentlich ein Myzel?

Fotolia 10105864 XS Urheber derWehner2

Ein Pilz ist ein Pilz ist ein Pilz. Denkt man. Doch ganz so einfach ist das nicht. Denn das, was Ottonormalbürger für einen Pilz hält, wenn er ihn beim Sonntagsspaziergang im Wald erblickt oder im Supermarkt um die Ecke in der Obst- und Gemüseabteilung, ist lediglich der Fruchtkörper.

Sowohl Speise- als auch Schimmelpilze bestehen vor allem aus einem Geflecht, das im Waldboden, in Holz oder anderen organischen Oberflächen vorkommt. Ausgebildet wird dieses Geflecht von fadenförmigen Zellen, den Hyphen. Die Gesamtheit der Hyphen nennt man Myzel.

Myzel knackt Rekorde

Genauso wie das Myzel besteht der Fruchtkörper, der dem Pilz zur Vermehrung dient, aus Hyphen. Der Fruchtkörper bildet Sporen aus, die für die Vermehrung und Verbreitung des Pilzes sorgen. Die Sporen werden durch die Luft übertragen, was für den Menschen problematisch werden kann: Schimmelpilzsporen können Allergien auslösen. Findet die Spore für sie ideale Voraussetzungen, entsteht ein neuer Pilz.

In der Umgangssprache hat sich das Wort Pilz für den sichtbaren Fruchtkörper durchgesetzt. Dabei ist das Myzel ungleich größer. Ein bemerkenswertes Beispiel bietet ein Dunkler Hallimasch, der vor einigen Jahren im Malheur National Forest im Nordosten der USA entdeckt wurde. Das Myzel dieses Pilzes ist 900 Hektar groß und wiegt rund 600 Tonnen. Er ist nicht nur das größte Lebewesen der Welt, sondern auch eines der ältesten. Man nimmt an, dass das Myzel vor circa 2.400 Jahren entstanden ist.

Anfragen beantwortet Ihnen gerne
Herr Georg Meyer, 
Geschäftsführer der Klimagriff GmbH, 
unter Tel. 0160/97317033 
oder per Mail an g.meyer@schimmelprotektor.de.


Bildquelle: Fotolia 
Urheber: derWehner

Tag Cloud

KONTAKT
Georg Meyer
Geschäftsführer

www.schimmelprotektor.de co/
Klimagriff GmbH
Grünewalder Str. 29-31
42657 Solingen

Kontaktformular