Alles gegen Schimmel
Sie suchen Lösungen? Wir helfen gerne!
0212 2494 586

Kann man Schimmel mit Hausmitteln entfernen?

F 43162620 Zlatan Durakovic Mon M Blog

Deutschland ist das Land der Heimwerker. Auch in Sachen Schimmelentfernung setzen viele auf „Do it yourself“ und verwenden dabei gerne Hausmittel. Doch ist das eigentlich in Ordnung? Theoretisch funktioniert das. Sie müssen dabei allerdings einiges beachten.

Vorsichtsmaßnahmen treffen

Wer sich auf eigene Faust an die Schimmelentfernung macht, muss sich vorher die Frage stellen, wie groß der Schaden eigentlich ist. Ist die betroffene Stelle nur wenige Quadratzentimeter groß, können Sie den Einsatz eines Hausmittels durchaus erwägen. Grundsätzlich gilt: Die Schimmelstellen niemals trocken Abreiben. Bei dem sichtbaren Schimmel an der Wand handelt es sich um die Fruchtkörper. Der eigentliche Schimmelpilz, das Myzel ist dahinter verborgen. Wer den Schimmel trocken abreibet, löst eine Kettenreaktion aus: Die Fruchtkörper geben dann in hoher Konzentration ihre Sporen an die Raumluft ab. Diese verursachen Allergien.

Um den Schimmel abzutöten, sollten Sie die betroffene Stelle desinfizieren. Als Hausmittel eignen sich hochprozentiger Alkohol und Brennspiritus. Aber Vorsicht! Beide sind leicht brennbar. In größeren Mengen können Alkohol und Brennspiritus sogar Verpuffungen hervorrufen. Deshalb sollten Sie beim Einsatz dieser Hausmittel die Fenster weit öffnen. Eine sichere Alternative stellt  ein mineralisches Desinfektionsmittel dar. Als beliebtes Hausmittel gegen Schimmel zählt Essig. Der Einsatz damit ist allerdings nicht zu empfehlen. Der Schimmel wird meistens nur sehr oberflächlich entfernt. Zudem greift Essig einige Baustoffe an. Gerade bei Wänden aus Beton oder Kalk sollten Sie die Finger von Essig lassen.

Schimmelschäden vom Fachmann entfernen lassen

Wer einen entsprechend kleinen Schimmelfleck dennoch mit Hausmitteln entfernen möchte, sollte bestimmte Schutzmaßnahmen ergreifen. Dazu gehört das Tragen eines Atemschutzes, einer Schutzbrille und von Schutzhandschuhen. Möbel sollten Sie, wenn sie schwer zu reinigen sind, mit einer Folie abdecken. Außerdem sollten Sie die während der Arbeiten getragene Kleidung sofort waschen. Alternativ können Sie einen Einweg-Schutzanzug tragen, den Sie anschließend sorgfältig entsorgen sollten.

In der Regel gilt aber: informieren Sie bei einem Schimmelschaden umgehend Ihren Vermieter! Dieser sollte sich an einen Fachmann wenden, um den Schimmel professionell zu entfernen. Fachbetriebe gehen auch der Ursache für die Schimmelbildung auf den Grund. Auch wenn häufig falsches Nutzerverhalten den Schimmel auslöst: Ein Sachverständiger sollte prüfen, ob nicht doch ein baulicher Mangel vorherrscht, um erneute Schimmelschäden zu vermeiden.

sanierer

Anfragen beantwortet Ihnen gerne
Herr Georg Meyer, 
Geschäftsführer der Klimagriff GmbH, 
unter Tel. 0160/97317033 
oder per Mail an g.meyer@schimmelprotektor.de


Bildquelle: Fotolia
Urheber: Zlatan Durakovic

Tag Cloud

KONTAKT
Georg Meyer
Geschäftsführer

www.schimmelprotektor.de co/
Klimagriff GmbH
Grünewalder Str. 29-31
42657 Solingen

Kontaktformular